Was passiert gerade eigentlich in den USA?

Um Berichte über Proteste und Gewalt in den USA kommt gerade wohl fast niemand herum. Aber was hat die Proteste eigentlich ausgelöst und wie ist die Situation aktuell?

Das Video von George Floyd ist in allen Medien aktuell zu sehen. Der 46-Jährige war am 25. Mai von mehreren Polizisten festgenommen worden, denn ihm wurde die Fälschung eines Dokuments vorgeworfen. Vor allem einer der Polizisten trat Floyd jedoch gewaltsam gegenüber und tötete ihn schließlich, indem er auf ihm kniete. Später veröffentlichte Videos zeigen mehrere Polizisten unter Anwendung von Gewalt, aktuell ist aber nur ein Polizist angeklagt. Das Video der Tat verbreitete sich schnell in den sozialen Netzwerken und rief viele Menschen zur Solidarität mit dem Opfer auf.

Der Fall von George Floyd ist jedoch kein neues Phänomen. Gerade Polizisten werden für ihr Verhalten gegenüber Afroamerikanern immer wieder kritisiert. In der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle, in denen Afroamerikaner von den Beamten getötet wurden. Allein in diesem Jahr wurden bereits 802 Fälle von der Internetseite Fatal Encounters veröffentlicht, die diese Zahlen dokumentiert.

Die Solidarität gegenüber Floyd, aber auch anderen Opfern, ist gerade vor allem in den sozialen Netzwerken zu sehen. Hashtags und Bilder verbreiten sich rasend schnell und erreichen jeden Nutzer. Kritik kommt jedoch auch von Seiten, die Menschen kritisieren, die nicht aktiv handeln oder sich zu dem Thema gar nicht äußern. Sie seien im Prinzip Vebündete der Rassisten.

Aber wie kann ich nun individuell handeln? Begonnen werden muss sicherlich damit, sich näher mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen. Ein Verständnis für ein solches Thema ist die Grundlage für ein weiteres Handeln. Ansonsten gibt es viele Petitionen, die unterschrieben werden können, um zu unterstützen. Hier können ganz verschiedene Internetseiten gefunden werden.

S. Nan

Hauptsache das Image stimmt weiterhin Präsident Trump steht gerade unter massivem Druck. Die USA stehen im Zeichen des Protests, da rückt sogar die Corona-Pandemie in den Hintergund. Aber wie handelt der Präsident? Er freut sich öffentlich darüber, dass das Raumfahrt-Unternehmen SpaceX erfolgreich eine bemannte Rakete zur Raumstation ISS schicken konnte. Von konkreten Handlungsansätzen gegen die politische Krise ist zunächst gar keine Spur. Aber eine Handlung ließ dann doch nicht lange auf sich warten. Wie sinnvoll Trumps Handlungsansatz nun ist, sei dahingestellt. Er bringt sich selbst in Sicherheit, denn das Weiße Haus ist längst im Visier der Demonstranten. Nun möchte Trump aber auch aktiv gegen die Proteste vorgehen. Er plant, auch militärische Maßnahmen in Betracht zu ziehen. Ob das jeoch mit der Verfassung vereinbar sei, wird gerade geklärt. Ich bin jedenfalls gespannt, ob Trump nun sein Wahlsprechen einlösen kann und frage mich gleichzeitig, in welcher Form „America great again“ werden kann.

Ein Kommentar von S. Nan

(Beitragsbild: Pixabay)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: