Was bedeuten eigentlich diese Jugendwörter?

Im jugendlichen Sprachgebrauch tauchen öfter mal Wörter wie zum Beispiel „Habibi“, „Ich küsse deine Augen“ oder „cringe“ auf. Da viele Leute nichts mit diesen Wörtern anfangen können, möchten wir euch diese Wörter etwas näherbringen. Wenn jemand „Auf deinen Nacken“ sagt, dann möchte er, dass du bezahlst. Machst du das dann und eine Person möchte sich bei dir bedanken, kann es passieren, dass er mit „Ich küsse deine Augen“ reagiert, um dir seinen Dank auszusprechen. Reaktionen auf ganz verschiedene Dinge gibt es natürlich auch in der Jugendsprache. Dabei sind dann sowohl negative als auch positive Bewertungen. Ist etwas „krass“, dann könnte ein Jugendlicher auch mit “ lan“ reagieren. Staunt er dabei auch noch, so könnte auch noch die Aussage „Sheeeeesh“ folgen. Ist etwas ganz sicher sehr cool, so könnte man auch sagen: „Safe ist das lit!“ Aber da natürlich nicht alles cool ist, kann eine Reaktion auf etwas Unangenehmes oder Komisches auch „cringe“ sein. Spricht man jemanden an, mit dem man sehr gut befreundet ist, so kann man ihn einfach „Habibi“ nennen. Möchte man mit diesem guten Freund zum Beispiel etwas unternehmen und schnell los, so kann man ihn mit „Yalla“ dazu auffordern, sich zu beeilen. Nutzt ihr einige dieser Ausdrücke und Wörter? Geprägt wird die Jugendsprache unter anderem von Wörtern, die aus dem Englischen übernommen werden. Dazu kommt noch, dass bekannte Persönlichkeiten Vorbilder sein können. Gerade Rapper prägen die Jugend von heute in ihrem Sprachgebrauch. Täglich kommen auch immer wieder neue Wörter dazu. Dabei deckt die Jugendsprache schon viele Bereiche ab und ist Teil der jungen Generation. (Foto:Pixabay)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s