„Der Urwald brennt, die Menschheit pennt“- Waldbrände wüten am Amazonas

„Der Urwald brennt, die Menschheit pennt“

Als ich dieses Zitat von Rüdiger Nehberg laß, war ich überrascht. Wie mir ging oder geht es mit Sicherheit einigen. Mir ist völlig entgangen, dass die Flora und Fauna rund um den Amazonas in Flammen steht.

44.000 Soldaten versuchen mittlerweile die Brände zu löschen. Am Donnerstag und Freitag brachen allein über 1.600 neue Feuer aus. Forscher sehen Zusammenhänge zwischen den Bränden und den zunehmendem Waldrodungen im Regebnwald am Amazonas, der mit mehr als fünfeinahalb Millionen Quadratkilometern das größte zusammenhängende Regenwaldgebiet der Erde ist.Als Kohlenstoffdioxidspeicher und Kühlung der globalen Atmosphäre ist das Gebiet in Südamerika nicht mehr weg zu denken.

Aber nicht nur in Südamerika sondern auch beispielsweise in Sibirien brennt die Landschaft und keiner bekommt es mit.

Kommentar T. Die

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s